17 - 04 - 2014

 

 

Rheingauer Wein-Aristokrat ist er ganz und gar nicht. Vater Amerikaner, Mutter Deutsche, geboren in der Bier-Hochburg Nürnberg. In München, bei Eckhart Witzigmann, lernte er das Restaurantfach. Doch der Wein, vor allem der deutsche Riesling, wurde "sein Ding". Bei Joachim Heger haben wir ihn vor vielen Jahren kennengelernt. Vor 13 Jahren ließ sich Anthony Hammond dann im Rheingau nieder, erwarb nach und nach Weinbergsparzellen und baute die Weine mit bescheidenen Mitteln aber mit großem Ehrgeiz aus. Die Garage Winery war geboren!
Ein bisschen anders als die Rheingauer Traditionsbetriebe möchte Anthony schon sein: das zeigt sich schon an seinem Rebsortenspiegel, bei dem Riesling und Spätburgunder durch Weißburgunder und Auxerrois ergänzt werden. Anthony´s Rieslingreben stehen in Rüdesheimer Lagen. Der Rüdesheimer Berg Kaisersteinfels ist sogar die letzte nicht flurbereinigte Lage im Rüdesheimer Berg (basierend auf Quarzit -Verwitterungsgestein).
Die Bodenbewirtschaftung erfolgt nach Ökorichtlinien, die Handlese beginnt nach der Devise: "ripe for aroma" erst dann, wenn die physiologische Reife erreicht ist. Spontangärung und Ausbau im Holz sorgen für differenzierte Weine.

Anthony sorgt für griffige Bezeichnungen und die korrespondierende Optik: Wild Thing - ist die feinherbe Riesling-Variante, Old School heißt der breitschultrige, langsam gereifte trockene Vertreter. Der Kaisersteinfels ist der terroir-geprägte Riesling, mit vibrierender Mineralität und zitrusfrischer Knackigkeit. Dieser animierende aber nicht dominierende Riesling-Typ klingt schon im Gutsriesling an. Bei Auxerrois und Weißburgunder ist das neue Holz zu spüren, doch es ist schön eingebunden. Der Spätburgunder gefällt mit schlankem Bau und zarter Cassis-Herbe.
Was uns bei den Weinen besonders gefällt: sie haben erfreulich wenig Alkohol und entsprechen damit dem Wunsch vieler Weinfreunde. Wir finden, dass diese markanten Weine unsere Rheingau Auswahl bestens bereichern!

2012 Weißburgunder, Qualitätswein trocken                                                                     9,90 €
2012 Riesling, Qualitätswein trocken                                                                                9,90 €
2012 Wild Thing, Riesling Spätlese feinherb                                                                    16,70 €
2012 Rüdesheimer Berg Kaisersteinfels, Riesling Spätlese trocken                                     21,00 €
2012 Old School Riesling Alte Reben, Rüdesheim Berg Roseneck Spätlese trocken              24,90 €
2010 Pinot Noir, Qualitätswein trocken                                                                            11,40 €
In Kürze eintreffend: 2013 Auxerrois, Qualitätswein trocken                                              11,40 €

Jeweils 75cl inkl. MwSt.

 

10 - 04 - 2014

 

NEUE THEMEN UND TERMINE!

In unserer Rubrik Weinseminare gibt es ab heute unsere bunten Sommer-Weinseminare zu entdecken!
Die perfekte Kombination aus Theorie und Praxis schult das Weinwissen in jeder Hinsicht und bei unseren Blindverkostungen können Sie Ihre sensorischen Fähigkeiten prüfen und ausbauen.
Folgen Sie einfach diesem Link : Weinseminare

 

 

 

14 - 03 - 2014

Es ist eine alte Tradition, dass das Weingut Robert Weil bei uns in Berlin zum ersten Mal seinen neuen Jahrgang der Öffentlichkeit vorstellt.
So auch in diesem Jahr! Am 3. März durften wir Wilhelm Weil und seinen 2013 er Jahrgang bei uns begrüßen...

 

 

 

 

18 - 02 - 2014

Am 3. März 2014 im Verkostungsraum von Wein & Glas

Der schönen Tradition folgend, wird die Jahrgangspremiere des Weinguts Robert Weil auch in diesem Jahr wieder in Berlin stattfinden. Hierzu laden das Weingut und
der Berliner Partner Wein & Glas Sie herzlich ein!



Montag 3. März, von 14.00 – 19.00 Uhr
in der Weinhandlung in der Prinzregentenstr. 2
Um Anmeldung wird gebeten.  

Aus der 2013er-Kollektion kommen der Klassifikation der Prädikatsweingüter entsprechend, zur Probe:
• Die trockenen und die feinfruchtigen ROBERT WEIL RIESLING VDP.Gutsweine
• der Kiedricher Riesling VDP.Ortswein

Die Lagenweine aus dem Kiedricher Berg:
• Klosterberg und Turmberg, als VDP.Erste Lage klassifiziert
• GRÄFENBERG - als VDP.Grosse Lage – mit dem trockenen Spitzenwein und den legendären edelsüßen Selektionen.


Verfügbar sind alle Gutsweine und der Ortswein ab dem 1. April 2014, Erste Lage Weine und die edelsüßen GRÄFENBERG Weine ab dem 1. Mai 2014. Das Grosse Gewächs aus dem GRÄFENBERG wird der Öffentlichkeit ab dem 1. September 2014 vorgestellt werden.


Der Jahrgangsbericht des Weinguts Weil:

Der Austrieb war aufgrund des kühlen und nassen Frühling-Wetters deutlich verspätet, aber gleichmäßig. Durch intensive Arbeit im Weinberg konnten dann gute Voraussetzungen für den Jahrgang 2013 geschaffen werden. Die Blüte fand eine Woche später als im langjährigen Mittel statt und brachte bei kühlem Wetter deutliche Verrieselungen mit sich, sozusagen eine natürliche Ausdünnung des Ertrages. Daher hingen die Trauben später sehr lockerbeerig am Stock, was durchaus vorteilhaft war für gesundes Lesegut und lange Hängezeiten.

Der heiße Juli und August sowie ausreichende Feuchtigkeitsreserven im Boden beschleunigten die Traubenentwicklung, mit dem 24. August lag der Reifebeginn im langjährigen Mittel.

Es schloss sich ein schöner spätsommerlicher Witterungsverlauf im September an, der die Öchslegrade in den Trauben schnell steigen ließ.

Am 14. Oktober begann dann die Ernte mit der gesamten Lesemannschaft und voller Kraft. Zwischenzeitlich hatte sich nämlich sehr unbeständiges Wetter durchgesetzt, das auch die ganze Erntezeit vorherrschte. Immer wieder regnete es in die Ernte hinein. Durch scharfe Selektion wurde trotzdem nur absolut gesundes Erntegut eingebracht, das schon bei den Gutsweinen physiologisch reif war.

Mit dem 23. Oktober begann dann die Ernte der trockenen Lagenweine im Kiedricher Berg, die ebenfalls mit absolut gesundem Lesegut um die 95 °Oe eingebracht wurden.

Die Ernte der Spätlesen schloss sich dann sehr schnell an, bevor die Trauben in die Überreife gehen konnten. Sie wurden alle mit knapp 100 °Oe und zwischen 10 und 11 g/L Säure eingebracht. Der 3. November markiert das Ende der Haupternte, die zwar mit sehr viel Stress verbunden, aber insgesamt durchaus erfolgreich war.

Den ganzen November und noch bis in den Dezember hinein konnten dann in vielen Lesegängen den schwierigen Witterungsbedingungen doch noch kleine Mengen Auslesen, Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen abgetrotzt werden.

Damit kann das Weil-Team auf eine weltweit einmalige ununterbrochene Reihe von Trockenbeerenauslesen seit dem Jahrgang 1989, also 25 Jahrgänge, stolz sein.

Der Jahrgang 2013 hat also von den Werten keine Superlative gebracht, und trotzdem zeigen sich die Weine enorm dicht und ausdrucksstark bei gleichzeitig hoher Fruchtkomplexität und viel Finesse: Ein Jahrgang, der auf den zweiten Blick zu den ganz „Großen“ gehören könnte. Zumindest werden die Weine schon früh höchstes Trinkvergnügen bieten und trotzdem hohes Lagerungspotential haben.

Gut zu wissen: zu den Weinen, die wir aktuell für Sie vorrätig halten, gelangen Sie mit diesem Link:
http://shop.weinundglas-berlin.com/Weine-nach-Herkunft/Deutschland/Rheingau/Robert-Weil/

 

 

 

 

28 - 01 - 2013

Die Nachfrage ist groß, deshalb werden wir im März und im April zwei weitere Sensorik & Rebsorten - Weinseminare anbieten!

 

   Mittwoch, 19. März 2014
   Freitag, 11. April 2014
   19.30 – ca. 21.30 Uhr, Preis pro Person 20 €

   HIER gehts zu unserem Seminar-Programm!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

20 - 01 - 2013

Die renommierte Revue des Vns de France kürte "unseren" ruhig-symphatischen Winzer aus Vosne zu ihrem Winzer des Jahres. Eine gute Wahl! Yves Confuron und sein Bruder richten ihre Aufmerksamkeit auf die Weinberge und arbeiten dort eigenhändig und unermüdlich - im Keller lassen sie den Weinen Zeit. Das Ergebis sind klassische Burgunder absolut auf der Höhe der Zeit und von großartiger, nachhaltiger Qualität.

Die aktuell am Lager befindlichen Weine finden Sie in unserem Webshop:  
Gut zu wissen: die Weine des Jahrgangs 2011 treffen im April bei uns ein!

 

10 - 01 - 2014

JEDE WOCHE NEUE THEMEN !

In unserer Veranstaltungsreihe Probiert & Diskutiert widmen wir uns WÖCHENTLICH WECHSELNDEN VERKOSTUNHGS-THEMEN!


Wir laden Sie herzlich ein uns in der Weinhandlung zu Besuchen, spannende Weine oder Destillate zu den entsprechenden Themen zu probieren und mit uns über die einzelnen Weine zu diskutieren!

Auf unserer Veranstaltung-Seite werden die Probiert & Diskutiert Weine im Detail angekündigt!
Folgen Sie einfach diesem Link: Probiert & Diskutiert

 

 

01 - 01 - 2014

Wir erheben die Gläser und wünschen allen einen großartigen Start in ein erfolgreiches neues Jahr!

 Zu den Schaumweinkategorien im Shop:

 

 

10 - 12 - 2013

Der neueste Coup vom Meike Näkel und Markus Klumpp: der HAND in HAND Sekt. 16,20 kostet er, gekühlt vorrätig in der Weinhandlung aber auch bestellbar über den Webshop!

 

10 - 12 - 2013

 

„So was hat die Welt noch nicht gesehen“
Rolf Bichsel, Bordeaux-Spezialist der Zeitschrift Vinum, verrät Manfred Kriener vom Tagesspiegel Geheimtipps aus Bordeaux
(...)

Manfred Kriener:
Zum Schluss bitte einen Tipp vom Insider: ein toller, bezahlbarer Bordeaux gegen miese Winterlaune.

Rolf Bichsel:
Moulin Haut Laroque im Fronsac wird wie ein Grand Cru produziert. Dann der Montbrison, wunderbar.

Da war wohl der Fehlerteufel am Werk: Bichsel meint natürlich Chateau Monbrison aus Margaux!

Zum Moulin Haut-Laroque:

Zum Monbrison:              


Zum Artikel im Tagesspiegel: TAGESSPIEGEL

 

 

Wein & Glas ist BIO-zertifiziert: DE-ÖKO-006